Carl-Ludwig-Huebsch-Madeleine

Fr, 29.09.2023 19:00 – Wuppertal, Skulpturenpark Waldfrieden

Carl-Ludwig Hübsch – „Madeleine“

Der Cellist Muneer B. Fennell (ehemals Muneer A.Fataah), war zu Beginn der 80ger Jahre in Freiburg Carl Ludwig Hübschs erster und einziger Jazz- und Improvisationslehrer. Fennell hatte vor seiner Emigration nach Europa als Cellist in New York im Trio mit Schlagzeuger Doug Hammond und Steve Coleman gespielt – lange bevor Steve Coleman und der Begriff M-Base Kultstatus erlangte. „Madeleine“, deren Bandname Marcel Prousts Suche nach der verlorenen Zeit entlehnt ist,  schlagen eine Brücke von der Prä-M-Base Zeit zur heutigen europäischen Improvisationsmusik, vom afroamerikanisch geprägten Jazz-Ansatz zum „Echtzeit-Jazz“ Europas. Ein eigener Ansatz der Rhythmik, verknüpft mit einer anderen Auffassung von Improvisation. Die Komplexität rhythmischer Überlagerungen trifft auf die Einfachheit klarer Motive und polyphoner Linienführungen … 

Besetzung
Carl-Ludwig Hübsch – Tuba 
Leonhard Huhn – Bassklarinette 
Thomas Sauerborn – Schlagzeug 

Naissam-Jalal-Healing-Rituals

Fr, 29.09.2023 20:30 – Wuppertal, Skulpturenpark Waldfrieden

Naïssam Jalal – „Healing Rituals“

Jeder Versuch, das betörende Musikuniversum der Flötistin, Nay-Spielerin, Sängerin und Komponistin Naïssam Jalal in Worte zu fassen, muss scheitern: Man würde es nur seiner magischen Eigenschaften und Wirkungen berauben! Staunend wähnt man sich an Bord jenes fragilen Himmelsgefährts, halb Dau, halb Flugdrachen, welches das Cover von Naïssam Jalals CD „Healing Rituals“ ziert. Tatsächlich geht es darauf viel um Rituale: Rituale des Windes, der Sonne, des Flusses, des Waldes oder des Mondes – Musik als feierlich-festliche Handlung, zwar durchaus formell, doch stets herrlich frei und ungebunden. Geboren in Frankreich als Tochter syrischer Einwanderer, entdeckte Naïssam Jalal anhand von John Coltranes „Olé“ die Kunst der Improvisation, erforschte die arabische Musik und kehrte mit ihrer eigenen, faszinierenden Auslegung von Weltmusik nach Europa zurück.

Besetzung
Naïssam Jalal – Komposition, Flöte, Nay, Stimme
Clément Petit – Cello
Claude Tchamitchian – Bass
Zaza Desiderio – Schlagzeug

MULTIPHONICS 2024

Logo-Bar-Multiphonics-2023

NEWSLETTER

Gerne schicken wir Ihnen kostenfrei aktuelle Informationen zum Festival.