woody_black_4_1440x893

Woody Black 4

Was braucht man mehr als den sonoren, durchaus auch mal aufmüpfig knarzenden Klang der Bassklarinette? Am besten pur, ohne begleitendes Harmonie- und Rhythmusinstrument, etwa so, wie es Eric Dolphy in seinen Solo-Improvisationen aus Billie Holidays „God Bless The Child“ destillierte. Wenn sich so etwa auch nicht überbieten lässt, so kann man es gleichwohl genussvoll erforschen und dabei womöglich in unentdeckte Sphären vordringen. In dieser Hinsicht ist das Wiener Quartett Woody Black 4 ein Glücksfall. Mit allen Sinnen vertiefen sich die vier Musiker in den Reichtum ihrer musikalischen und kompositorischen Stilmittel, kein bisschen akademisch, sondern genießerisch, entdeckungsfreudig und gänzlich undogmatisch. „Natürlich bildet der Jazz die Grundlage ihres Schaffens, nur verbinden sie diesen auf sehr spannende und sehr stimmungsvolle Weise mit anderen, vermeintlich fernen musikalischen Welten. Denn der von den vier virtuos agierenden Klarinettisten definierte Raum steht immer auch offen für das etwas mehr Experimentelle, Avantgardistische und beizeiten auch dissonante Schräge.“

Daniel Moser – Bassklarinette
Leonhard Skorupa – Bassklarinette
Stephan Dickbauer – Klarinette
Oscar Antoli Klarinette – Bassklarinette

Special Guests:
Jahson The Scientist – Lyrics
Patricia Moreno – Vocal

Freitag, 09.10.2020 Altes Pfandhaus Köln

Tagesticket 30,00 € (Paul Heller Swing Allstars / Woody Black 4 / Persian Side Of Jazz / Jin Jim)

Festivalpass 50,00 € (09. & 10.10.2020) *ausverkauft

Multiphonics

Festival 2020
Multiphonics e.V.
Tickets

Newsletter

Gerne schicken wir Ihnenaktuelle Informationen zum Festival und natürlich nur dann, wenn es nötig ist. Versprochen!

logosmulti