Multiphonics 8
play Gina Schwarz

Traditionell zählt das Projekt „Multiphonics 8“ von Annette Maye, der Künstlerischen Leiterin von Multiphonics, zu den Höhepunkten jeder Festivalausgabe. Dafür wird seit 2017 jährlich eine Komposition in Auftrag gegeben und eine besondere Komponistin/ein besonderer Komponist in den Mittelpunkt gestellt. Diesmal ging der Auftrag an die österreichische Komponistin und Bassistin Gina Schwarz, die sich dafür vom britischen Folk-Sänger, Gitarristen und Komponisten Nick Drake inspirieren ließ. Zeitlebens galt Nick Drake (1948-1974) als Insider-Tipp der Folk-Szene, erst nach seinem frühen Tod avancierte er zum Kult-Star, nunmehr bewundert und gefeiert für die Schönheit, Transparenz und Tiefe seiner Musik. Drakes auf drei Studio-Alben erschienene Songs sind ebenso geprägt sind von verzweifelter Melancholie wie von zart aufkeimender Hoffnung, nun wurden sie für Gina Schwarz zum Ausgangspunkt ihrer kompositorischen Ideen. So wie Drake seine Alben teils wie eine Geschichte aufbaute, die mit jedem Kapitel etwas durchschaubarer und verständlicher wird, so lassen sich auch ihre neuen Kompositionen als eigenständiger Zyklus interpretieren.

Gina Schwarz – Komposition, Arrangement, db
Mona Matbou-Riahi – Bb-Cl
Alex Simu – K-Alt-Cl, BCl, Bb-Cl
Annette Maye – Bcl,Bb-Cl, Es-Cl
Klaus Gesing – Bcl, Bb-Cl, S-Sax
Hans Lüdemann – p M
Mahan Mirarab – g
Dirk-Peter Kölsch – dr

Special Guest:
Daniel Manrique-Smith

gina_schwarz_1440x965

Samstag, 10.10.2020, Altes Pfandhaus Köln

Tagesticket 30,00 € (Beyond the Roots / Lars Duppler & Stefan Karl Schmid / Multiphonics 8 play Gina Schwarz / Clarinet Trio)

Festivalpass 50,00 € (09. & 10.10.2020) *ausverkauft

Multiphonics

Festival 2020
Multiphonics e.V.
Tickets

Newsletter

Gerne schicken wir Ihnenaktuelle Informationen zum Festival und natürlich nur dann, wenn es nötig ist. Versprochen!

logosmulti